Bitcoin taucht- Anleger springen auf andere Coins – Platzt nun die Blase?

dfb144098e

Im heutigen Artikel will ich den massiven Kursverlusten von Bitcoin in den letzten 48 Stunden auf den Grund gehen. Was steckt genau hinter dem fast 30%igem Rückgang und welche Gründe waren dafür massgeblich ausschlaggebend. Die Bitcoin-Markkapitalisierung rutschte dabei vom Höchststand am 17. Dezember von 336 Milliarden US-Dollar auf heute nun 235 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig legten die 2 Bitcoin Abkömmlinge Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin Gold (BTG), massiv an Wert zulegen. Was steckt dahinter und was macht die Kryptogemeinschaft.

 


UPDATE 22.12.2017 : So schnell kann es gehen.

Stay calm and don’t worry be happy. 

Bitcoin-Preissturz: Krypto-Börsen kämpfen mit großem Andrang


Bitcoin taucht – Anleger springen auf andere Coins – Platzt nun die Blase?

Die Gründe für diese Verlagerung in andere Coins resp. Marktentwicklung sind mannigfaltig:

Teure und langsame Transaktionen bei Bitcoin

Dem massiven Anstieg der Bitcoin-Nachfrage ist das Bitcoin-Ökosystem kaum mehr gewachsen. Die Folgen dieser schon länger bekannten Situation sind erhöhte Gebühren und längere Transaktions-Wartezeiten. Dadurch das der Bitcoin nur maximal 7 Transaktionen in der Sekunde ausführen kann; was auch nur ein theoretischer Wert ist, ist der sogenannte Mempool(Pool wo sich die Transaktionen zur Bestätigung sammeln)völlig überladen. Leider muss für eine schnelle(re) Transaktion hohe Gebühren vom Nutzer entrichtet werden. Bei kleineren Beträgen kann es sogar vorkommen, dass die Transaktionsgebühren den gewünschten Kaufbetrag übersteigen. Dies ist nur eine Situation, die sich negativ auf den Bitcoin-Kurs auswirkt. An Lösungen wie das Lightning Network wird gearbeitet. Trotzdem stehen der Bitcoin Cash und Bitcoin Gold stehen diesbezüglich, zumindest gegenwärtig, deutlich besser da. Dadurch profitieren sie offensichtlich von den Skalierungsproblemen.

Mining-Problematik

Die hohe Mining-Schwierigkeit bei Bitcoin lässt Bitcoin Cash und Bitcoin Gold im Verhältnis sehr oft viel attraktiver dastehen. Schließlich wird die Kryptowährung gemint, die am wirtschaftlichsten ist bzw. die höchste Rendite verspricht. Folglich können die erwähnten Forkcoins immer wieder davon profitieren, dass die Miner auf sie ausweichen, da ihre Mining-Problematik im Verhältnis zu Bitcoin höhere Renditen ermöglicht.

Bitcoin-Futures

Futures sind so genannte Terminkontrakte mit denen auf steigende, aber auch fallende Kurse gewettet werden kann. Die größte Terminbörse in Chicago hat diese  Finanzproduktklasse erst kürzlich für Bitcoin eingeführt. Entsprechend konnten nicht nur Long-Positionen, sondern auch Short-Positionen aufgebaut werden, die auf den Bitcoin-Kurs drücken.

Unhervorsehbares Marktverhalten und grössere Gewinnmitnahmen

Neben den erwähnten Sachargumenten, gibt es auch Kursimpulse, die im Marktverhalten der Investoren begründet sind. Man geht davon aus, dass größere Bitcoin-Halter massive Teile ihrer Bitcoin-Positionen verkauft haben. Ob diese größeren Verkäufe nun aus einer reinen Gewinnmitnahmeabsicht zustande gekommen sind oder durch eine klare negative Haltung gegenüber Bitcoin ist nur schwer nachzuvollziehen. Im Rahmen der massiven Volatilität, sollten erfahrungsgemäß auch Kurskorrekturen von Minus 30 % wie bei Bitcoin nicht überbewertet werden – genauso wie Kursanstiege von 50 % wie bei Bitcoin Cash.

Dienstleister-Akzeptanz und technische Alternative

Immer mehr Händler und auch Wallet-Anbieter akzeptieren auch die Bitcoinforks. Hier hat vorallem Bitcoin Cash die besten Karten. Neu akzeptiert Bitpay (weltweit der größte Bitcoin-Zahlungsanbieter) auch. Die niedrigeren Transaktionskosten bzw. geringeren Skalierungsprobleme im Vergleich zum Bitcoin, könnten eine weitere Adaption bei Bitcoin-Dienstleistern anheizen.

728x90_V1_DE

Fazit

Alle die schon länger am Markt für Kryptowährungen dabei ist, weiß wie schnell die Stimmung drehen kann. Es ist gut, wenn es nach massiven Anstiegen auch mal zu größeren Korrekturen kommt – alles andere wäre gefährlich. Entsprechend gibt es jetzt keinen Grund alle seine Bestände in Bitcoin Cash oder andere Kryptowährungen zu wechseln. Da wir erst ganz am Anfang der Massenadaption im Bitcoin-Investment-Bereich stehen, wird auch in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich noch viel Geld in Bitcoin fließen. Und wie heisst es so schön in der realen Wirtschaft: „Konkurrenz belebt das Geschäft. Von daher schließt sich eine Koexistenz von Bitcoin und Bitcoin-Forkcoins nicht zwangsläufig aus

Mein Rat daher, bleiben Sie ruhig – don’t worry, be happy!


Weitere spannende Artikel zu Bitcoin:

Bitcoin bei $20’000 – Wohin geht die Reise noch?

Bitcoin und Blockchain – Evolutionsstufe des Internets

Was sind Kryptowährungen?

15 Gründe für Bitcoin als Altersvorsorge. Warum Du darüber nachdenken solltest!

Wie Du in Bitcoins investierst ohne Dir die Finger zu verbrennen

Jahrhundertchance BITCOIN!

Wahrscheinlich die beste Art BITCOIN zu vermehren.

Die größten Vorteile von Bitcoin

Bitcoin: Jetzt noch schnell reich werden.

Digitale Währung: Haben Bitcoins in Deutschland eine Zukunft?

UND PLÖTZLICH REDEN ALLE VON BITCOIN…


 

Ich hoffe, du konntest jede Menge Informationen aus diesem Artikel entnehmen. Wenn du also wie gesagt Fragen zu diesem Thema haben solltest, dann schreibe mir auf LinkedIn, Skype oder via Email.

mc (2)

KONTAKTDATEN:

Michael Capeder aka mikeCee

LinkedIn      Instagram

Twitter         XING

Google+      Youtube 

Pinterest

Blog follow mikeCee  

WhatsApp:   +1 829 613 4613

Skype:          michaelcapeder@hotmail.com

Email:          michael.capeder@gmail.com


 

GLOSSAR

Adaption; Aktien; Akzeptanz; Altersvorsorge; Anlage; AnlagestrategieBitcoin; Bitcoin english; Bitcoin Cash: Bitcoin Gold; Bitcoin Mining; Bitcoin Package; Bitcoin Paket; Bitcoin Risiken; Bitcoin Trading; Bitcoin Wallet; Bitcoin-Netzwerk; BitConnect; Bitpanda; Blockchain; Blockchain english; Blog;  Cryptocurrencies; Coinbase; Coins; Ethereum; FiatgeldForex; ICO; ICO english; Investment; IOTA; Kryptowährung; Lisk;  Litecoin; Mining-Pool;  Monero; NEM; NEO; OmiseGo; Peer to Peer; Ripple; Satoshi Nakamoto; Stellar Lumen; TechCoin; Token; United Software Intelligence; USI; USI TECH;

 

 


Ein Kommentar zu „Bitcoin taucht- Anleger springen auf andere Coins – Platzt nun die Blase?

Gib deinen ab

  1. Kursverläufe wie diese gab es in der Vergangenheit beim Bitcoin immer wieder. Experten wie Dr. Julian Hosp von TenXes beschreiben es in Vorträgen und Büchern. Diese Literatur sollte man als bereichernden Content in sich aufnehmen und verstehen lernen. Wir haben es hier definitiv nicht mit einer Bitcoin-Blase zu tun, sondern ganz im Gegenteil um die Revolution des Finanzsektors an sich. Die Volatilität des Bitcoins ist nichts anderes als die schwankungsreiche, dezentrale Testphase der Blockchain als alternative Transaktionstechnik der zukünftigen Geldströme des 21. Jahrhunderts.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: