Teil 1 – REIF FÜR DIE INSEL? Die Nordküste der Dominikanischen Republik

Dominikanische Republik – Oase der Superlative


Der Mix aus Erholung und Abenteuer bietet eine ideale Basis für wunderbare Urlaubstage auf der zweit grössten Karibikinsel. Hier erlebt ihr als Besucher unvergessliche Momente. Die dominikanische Lebensfreude lässt sich unter dem karibischen Himmel auf ganz besondere Weise erleben.

Ein Urlaubsaufenthalt in der Dominikanischen Republik lässt sich abwechslungsreich und vielseitig gestalten und bietet unvergessliche Augenblicke. So oder ähnlich könnte es in jedem Ferienkatalog stehen.

1.png

Die Dominikanische Republik sicherlich eines der spannendsten und interessantesten Urlaubsländer bietet unterschiedliche Urlaubsvarianten und vorallem alles was das Herz begehrt. Im gestrigen Artikel habe ich euch bereits die 5 schönsten Strände der Insel vorgestellt.
Mit diesem Beitrag starte ich eine kleine Serie und stelle euch in den kommenden Tagen die verschiedenen Regionen der Dominikanischen Republik vor. Heute starten wir im Norden des Landes.

REIF FÜR DIE INSEL?

Die beliebte Nordküste

gehört zu den Urlaubsregionen hier, in der ihr euren Urlaub total individuell gestalten könnt. Unterschiedlichste Perspektiven in der Natur, könnt ihr auf kurzen Entfernungen entlang der Nordküste am Atlantischen Ozean bis zum Karibischen Meer erleben.

suncaribbean

Seid ihr vorallem nicht nur auf einen Badeurlaub aus, dann werdet ihr an der Nordküste viel Abwechslung und Freude finden. Üppig grüne Landschaften in unterschiedlichsten Höhenlagen, die ihr nach Lust auch auf dem Rücken der Pferde erkunden könnt.


Wikipedia Cabarete

Das tropische Paradies dieser Nordregion ist eingebettet in eine märchenhaften Kulisse. Dicht bewachse Palmenwälder zieren die unendlich lang erscheinende Küstenlinie vom Karibischen Meer bis zum Atlantik.

Die kilometerlangen einzigartigen Küsten- und Strandabschnitte zeigen sich alle in ihrem ganz eigenen Charakter. Oft wird die Nordküste auch als Bernsteinküste bezeichnet – so wird ein Spaziergang an einem dieser Strandabschnitte also gleichzeitig auch noch zur Schatzsuche. Die beliebtesten Städte sind Cabarete, Puerto Plata, Playa Dorada und Sosua.


Sosua an der Nordküste


300x250_V1_DE



Quelle/Homepage Teleferico (Seilbahn) auf den Monte Isabela in Puerto Plata

Abseits dieser touristischen Ortschaften begegnet ihr noch dem wahren Leben der Dominikaner. Unverwechselbare Aufgeschlossenheit und eine aussergewöhnlichen Lebensfreude zeichnen hier die Einwohner aus.

Seid nicht überrascht, wenn ihr spontan zu einem Kaffee oder einer „Cerveza bien fria“ eingeladen werdet. Vorallem die fröhlichen Menschen und die einzigartige Bergregion mit ihren Kleinstdörfern werden euch nicht mehr loslassen.

die-landschaft-um-den-pico-duarte-in-der-dominikanischen-republik-verspricht-regenwald-feeling-pur.jpg

Das Hinterland zieht sich durch eine prachtvolle Natur und präsentiert eine faszinierende Bergewelt. Auf einer abenteuerlichen Tour durch diese Bergregionen findet ihr ein abwechslungsreiches, exotisches Paradies welches seines Gleichen sucht.

Die Nordküste der Dominikanischen Republik – eine perfekte Kombination aus Natur Traumstrände und Luxushotels

 

728x90_V1_DE


Eigentlich noch zur Nordküste gehörend, werde ich euch nächstes Mal die Halbinsel Samana vorstellen, die ganz im Nordosten des Landes mit naturbelassen Stränden und einem besonderen Highlight lockt.

2.png

Also wie immer dran bleiben und wieder vorbeischauen.

Bis zum nächsten Mal

Ein Kommentar zu „Teil 1 – REIF FÜR DIE INSEL? Die Nordküste der Dominikanischen Republik

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: