Teil 2 – REIF FÜR DIE INSEL? Die Halbinsel SAMANA auf der Dominikanischen Republik

Eines der spannendsten und interessantesten Urlaubsländer überhaupt. Bietet es doch die unterschiedlichsten Urlaubsvarianten und vorallem alles was das Herz begehrt. Nicht zuletzt wegen dem einen oder anderen der 5 schönsten Stränden der Insel-Republik.

Unbenannt.png

Im ersten Teil habe ich euch die Nordküste vorgestellt, die zu den Urlaubsregionen gehört, wo ihr euren Urlaub total individuell gestalten könnt. Und heute nehme ich euch mit nach Samana, das sich ganz im Nordosten der Dominikanischen Republik befindet

REIF FÜR DIE INSEL?

Die Halbinsel Samaná

Ein kleiner verborgener Schatz schlummert ganz im Nordosten der Dominikanischen Republik: Nein, nicht aus Gold oder Edelsteinen, dafür aber aus kilometerlangen Stränden mit feinstem weissen Sand, der eure Füsse streichelt. Aus Kokospalmen, deren grosse Wedel leise im Wind rascheln. Und aus vergangen Urwäldern, die so scheinst, kein Mensch je zuvor betreten hat. Zwölf Monate bestes Badewetter bei durchschnittlich 28°C

9.png

Die Halbinsel Samaná – mein absoluter Lieblingsort – liegt im Nordosten und zählt zu den absolut schönsten Orten der Dominikanischen Republik.

6.png
Die Halbinsel Samaná – die ganze Karibik an einem Ort – wie wahr!

Samaná glänzt besonders mit ihrer tropischen Vegetation, sowie ihrer einzigartigen und menschenleeren Traumstränden. Hier ist der der Tourismus noch sehr rudimentär ausgebildet (im Gegensatz zu Punta Cana oder Puerto Plata).

Karibik-Feeling purKleine Fischerdörfchen, traumhafte Ausblicke und gemütliche Strand-Bars sind nur einige tolle Eigenschaften von Samaná.

Weil es mit der internationalen Fluganbindung bisher (noch) nicht geklappt hat, wie es sich die Tourismus-Verantwortlichen der Dominikanischen Republik gerne vorgestellt haben, hat sich Samaná seine Ursprünglichkeit noch immer bewahren können.


300x250_V1_DE


Zwar gibt es den Flughafen El Catey auf Samaná, wobei sich die Verbindungen auf ein paar wenige Charterflüge beschränken. Die beste Anreiseroute ist von Santo Domingo her über eine sehr gut ausgebaute Strasse Die Fahrt mit dem Auto dauert rund 2.5 Stunden und führt duch landschaftlich recht reizvolle Gegenden.


Las Terrenas – das eigentliche Zentrum von Samaná

Las Terrenas ist die eigentliche touristische Hauptstadt der Halbinsel von Samaná. Seit der Eröffnung einer neuen Küstenstrasse floriert der Tourismus und es spriessen auch immer neue kleinere Hotels und Gästehäuser aus dem Boden. Im Vergleich zu anderen Regionen der Dom Rep aber alles noch in einem übeschaubaren Rahmen. All dies macht den Charme von Las Terrenas aus.


Unzählige Restaurants, Bars, Fluganbieter, Supermärkte, Unterkünfte jeder Preisgruppen, aber auch viele lokale Kneipen sowie dominikanische Geschäfte. Alles vorhanden und durch den gesunden Mix aus Einheimischen, Ausländern und Auswandern, trotzdem noch humane Preise.

Das absolute Non-Plus-Ultra in Samaná sind für mich persönlich eindeutig die langen, zum Teil menschenleeren Strände, die sich quasi Bucht an Bucht aneinanderreihen und so ewig lange Strandspaziergänge und unvergessene Badetage ermöglichen.

2.png

Las Galeras – das kleine Idylle am Ende der Halbinsel

Wem Las Terrenas zu umtriebig ist, fährt am besten weiter die Samaná-Halbinsel entlang, bis die Strasse nicht mehr weiter geht und quasi im Meer endet. Dann seid ihr in Las Galeras, einem der verträumtesten Strand-Orte der ganzen Dominikanischen Republik. Eine Hand voll Unterkünfte, Kleinsthotels, viele kleine Strassenverkaufsstände und jede Menge Idylle pur. Und mit dem Playa Frontón und dem Playa Rincónzwei absolut herausragende Strände sowie zahlreiche Wander- und Tauchmöglichkeiten.


Santa Barbara, El Valle und El Limón

Weitere interessante Orte aber touristisch auf einem völlig anderen Niveau. El Limón zum Beispiel der perfekte Ausgangspunkt zum Salto El Limón, dem höchsten und schönsten Wasserfall auf Samaná, den ihr auf dem Rücken eines alten Gaules in rund 1 Stunde erreicht!.



Santa Barbara de Samaná, Los Haitises und Walbeobachtung

Santa Barbara de Samaná, bietet eher wenig attraktive Anhaltspunkte zum Verbleiben. Einzig gibt es ein grosses All-Inclusive-Hotel nennt eine nachgebaute landestypische Häuserzeile (Pueblo Principe). Ansonsten ist Samaná, wie es die Dominikaner umgangssprachlich nennen, eher hektisch.


Dafür ist Samaná der Ausgangspunkt für eines der grössten Natur-Schauspiels der gesamten Dominikanischen Republik – der beliebten Walbeobachtung. Immer zwischen den Monaten Januar und März kommen jedes Jahr hunderte von Buckelwale zur Paarung und Zeugung in die Bucht von Santa Barbara de Samaná und bieten ein gewaltiges Spektakel.


Wie Ihr seht, bietet Samaná einfach alles, was das Herz begehrt.

  • Natur
  • Strände
  • kleine Fischerdörfer
  • ein wenig Nightlife
  • spannende Sehenswürdigkeiten
  • sowie Essen und Unterkünfte jeder Preis- und Qualitätsklasse.

Genau diese natürliche Vielfältigkeit und tropischen Schönheit, machen Samaná so besuchenswert. Für mich ist sie die schönste Region in der Dominikanischen Republik.

 

728x90_V1_DE


Nächstes Mal stelle ich euch den Osten der Dominikanischen Republik um die Region von Punta Cana vor.

3.png

Hier geht’s zu den anderen Regionen der Dominiknischen Republik:

Teil 1 – Die Nordküste der Dominikanischen Republik


Also wie immer dran bleiben und wieder vorbeischauen.

Bis zum nächsten Mal

Hasta luego.
mikeCee aka Captain Mike Sparrow the steemian of the caribbean

2 Kommentare zu „Teil 2 – REIF FÜR DIE INSEL? Die Halbinsel SAMANA auf der Dominikanischen Republik

Gib deinen ab

    1. Koffer packen – Einsteigen und hinfliegen. Die beste Jahreszeit ist der Dezebember bis März. Angenehm warm, kein grosser Regen und das Meer ein Traum. Und Tipps gibt’s von mir obendrauf!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: