Batey Bienvenido – die HÖLLE auf Erden 🏝️ Land und Leute auf der Dominikanischen Republik

„Paradies auf Erden“


So kennen viele die Dominikanische Republik. Ferienhungrige erfreuen sich an den Traumstränden und der Gastfreundschaft – Alles Inklusive Angebot vom Feinsten – Service und Komfort bis hin zum High End Luxus.

Aber kaum jemand kann sich wirklich vorstellen, wie manche Dominikaner – und vorallem Dominikanerinnen – im Land leben und tagtäglich die Hölle erleben.

Das Batey Bienvenidos in Manoguayabo

ganz im Westen von Santo Domingo ist die Zusammenfassung von Armut, Not, Misere, Kriminalität und vorallem der Prostitution. Ein Ort der schlicht und einfach in der Vergessenheit untergetaucht ist – eine Zweckgemeinschaft in der Dominikaner und Haitianer das gleiche Schicksal teilen. Im Glauben an das grosse Geschäft und Reichtum mit dem Zuckerrohr, haben sich die Leute vor Jahrzehnten hier niedegelassen. Heute wirkt dies noch nicht mal mehr wie ein grosser Scherz…

4.png

Vorallem die Prostitution beherscht heute das Strassenbild des Bateyes! Aussagen von „Ex-Puta’s“ Glauben schenkend, leben hier in diesem Sektor vorallem minderjährige Prostituierte und von 99 von 100 sind mit dem HIV-Virus infiziert. Ganz schlimm: Mütter bringen hier schon ihre 10jährigen Kinder zur Prostitution!!! Ein Barrio, wo es mehr Cabarets als Schulen gibt. Das Batey Bienvenidos in Manoguayabo hat nur 3 Schulen, aber in mindestens 5 Cabarets können Männer Frauen und leider auch Minderjährige für Sex kaufen.

160x600_V1_DE

AIDS und HIV

sind hier verbreitet wie sonst nirgendwo in der Dominikanischen Republik. Dazu kommen aber auch noch andere Krankheiten die genauso weit verbreitet sind:

  • Papillom-Virus
  • Gonorrhoe
  • Vaginalkrebs
  • Tuberkulose

Und vorallem Drogen in jeder Art und Form. Junge Süchtige siechen genauso vor sich hin, wie auch die ältere Generation. Es fehlt generell einfach das Geld für Nahrung und Medizin.

Es ist ein vergessener Ort, wo extreme Armut die noch viel zu jungen Mädchen auf die Strasse treibt. Für einen Besuch im Salon, für eine neue Hose oder einfach für eine warme Mahlzeit bieten sie sich für Sex an. Fatal dabei is: die Jugendlichen glauben sie seien die Könige(innen) der Welt. Ihnen würde alles gelingen alles, sie alle träumen von Geld Reichtum und halten sich alle für unverwundbar. Ein riesiger Irrtum, den sie nur allzu oft mit dem Leben bezahlen, denn ungeschützter Geschlechtsverkehr und Drogenkonsum hat seine Folgen.

6.pngJunge sowie auch ältere Männer sind aber genauso dumm. Um ihrem sexuellen Drang nachzukommen, suchen sie sich immer jüngere Mädchen. Diese sehen noch frisch und auch gesund aus, doch wie wir alle wissen, kann man Aids nicht sehen.
Heute sind in Batey von 5 minderjährigen Prostituierten mindestens 4 schwanger und haben sich auch bereits mit dem HIV-Virus infiziert. Den Ort kennt kaum ein Tourist, dafür aber umso mehr Pädophile.

Ab 20 Uhr füllen sich die Strassen im Barrio mit immer mehr Prostituierten, leider mehrheitlich Minderjährige. Bis in die frühen Morgenstunden um 2 oder 3 Uhr (ver)suchen ihr Glück. Und die Mütter dieser Kinder sorgen sich wo eigenen Töchter sind? Weit gefehlt! Sie wissen es ganz genau, denn sie sind nur all zu oft Antreiber. Die eigenen Töchter werden zur Prostitution animiert. Diesen Kindern wird hier die Unschuld quasi im doppelten Sinne genommen

Es ist leider keine Mär, auch keine Horrorvision mit der vielleicht die Kirche hier die Angst schürt um neue Mitglieder zu finden. Das hier ist die grausame Realität – und es ist auch ein Geheimnis, das jeder kennt und doch jeder darüber schweigt.

2.pngAddis Burgos – Journalistin und Fernsehreporterin – in der Hölle auf Erden728x90_V2_DE


Hier gehts zu den weiteren Artikel von Land und Leute:


Bis zum nächsten Mal

Hasta luego.
mikeCee aka Captain Mike Sparrow the steemian of the caribbean


@limesoda



#dominicanrepublic #dominicanlifestyle #followmikeCee #success#santodomingo #liveyourdream #expat #dominikanischerepublik #armut#sex #prostitution #kinder #barrio #drogen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: