In Santo Domingo baden die Kinder in der Scheisse­čĆŁ´ŞĆ Umwelt und Natur in der Dominikanischen Republik

Und schon wieder eine grosse Gefahr, der Santo Domingo ausgesetzt ist. Die Stadt kommt einfach nicht zur Ruhe…
Nach M├╝ll- und Abfallproblem an den K├╝sten, sowie den st├Ąndig brodelden Unruhen in den armen Barrios in der letzten Zeit, kommt die Gefahr fast unsichtbar…

Sie ist dieses Mal kaum zu sehen, denn leider sieht man Bakterien nicht, vorallem nicht von blossem Auge. Die Verunreinigungen jedoch (vorallem in letzter Zeit) sind un├╝bersehbar. Die K├╝ste von Santo Domingo ist total verschmutzt, M├╝ll und Dreck, Schmutz und Unrat lagert sich ├╝berall ab.

santo Domnfo.png

160x600_V1_DE

 

Was die Bev├Âlkerung aber nicht sieht, dass sind die f├Ąkalen Verunreinigungen! Gem├Ąss┬áANAMAR┬á(Nationale Beh├Ârde f├╝r Maritime Angelegenheiten) wurden in letzter Zeit an 5 verschiedenen Punkten k├╝rzlich Wasserproben analysiert. Das Ergebnis – katastrophal: Die Wasserqualit├Ąt ist so verunreinigt, dass sie nicht geeignet ist, um in direkten Kontakt mit Menschen zu kommen.

Trotz Warnungen der Regierung, sieht man aber immer wieder Bewohner von Santo Domingo die hier baden, surfen und angeln. F├╝r die Strandbesucher sind M├╝ll und Bakterien keinerlei Abschreckung. Und die momentanen Temperaturen um 30 – 32 Grad steigern nat├╝rlich den Wunsch der St├Ądter, sich im Meer zu erfrischen. Und am sogenannten Malecon (Uferpromenade), in der N├Ąhe der Flussm├╝ndung des Rio Ozama, kann man immer wieder Kinder beobachten, die hier baden und spielen.

Hiesige Umweltspezialisten warnen ausdr├╝cklich davor, im Meer zu baden, sogar die Fische sollten nicht verzehrt werden. Aber trotz Angelverbot lassen sich die Fischer und Verbraucher nicht davon, die aus dieser Kloake „frisch“geangelten Fische anzubieten und auch zu essen. Die Wasserproben zeigen einen historischen H├Âchstwert an Verunreinigungen. Kalibakterien, von tierischen oder menschlichen F├Ąkalien stammend, ├╝berschritten das zul├Ąssige H├Âchstmass um das 11 fache.

santo Domnfo1.pngQuelle┬áANAMARAber trotz Bakterien und Unrat baden die Menschen mit einer Selbstverst├Ąndlichkeit als seien sie an einem der sch├ÂnstenTraumstr├Ąnde von Saona oder Punta Cana mit kristallklarem Wasser. Und sogar die Surfer betreiben ihren Sport mit einer Selbstverst├Ąndlichketi und Unbek├╝mmertheit als seien sie an der Nordk├╝ste in┬áCabarete. Bei Nachfragen sagen die meisen Badeg├Ąsten, sie seine noch nicht erkrankt. Andere h├Ątten zwar schon Fieber oder auch Beulen am Arm; aber eben, das sind die Anderen…

Umweltfachleute sprechen von einer fatalen Verseuchung der K├╝ste hier in der dominikanischen Hauptstadt. Eine Infektion mit diesen Bakterien kann:

  • Magen- Darmprobleme verursachen
  • Durchfall
  • Koliken oder Fieber
  • Nierenversagen
  • und sogar zum Tod f├╝hren

Bekannt ist ein Fall eines 40j├Ąhrigen Mannes, der sich infiszierte und dann die entstandene Harnwegsinfektion ├╝ber eine 1 Woche auskurieren musste.

Wiederum andere scheinen v├Âllig immun zu sein oder sie zeigen und sagen es einfach nicht. Problematisch sind vorallem

  • offene Wunde
  • Hautverletzung
  • Schleimh├Ąute

Ob jemand erkrankt oder eben nicht, ist auch eine Frage deren Immunsystems.

Die Regierung hat vor wenigen Wochen beim Rio Ozama mit einem grossangelegtem Sanierungsprogramm begonnen, die Einleitung von Abfall und Unrat zu verhindern, doch eine Wirkung wird sich hier (wenn ├╝berhaupt) erst viel sp├Ąter zeigen.

Und bis dahin baden die Kinder, Touristen und Einheimischen frisch und fr├Âhlich weiter in der Scheisse…

 

728x90_V2_DE


Hier gehts zu den weiteren Artikel von Umwelt und Natur:

Quellen:
ANAMAR
acento
eldia


Bis zum n├Ąchsten Mal

Hasta luego.
mikeCee aka Captain Mike Sparrow the steemian of the caribbean


@limesoda



#dominicanrepublic #dominicanlifestyle #followmikeCee #success#santodomingo #liveyourdream #expat #dominikanischerepublik #muell#bakterien #vergiftung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gef├Ąllt das: