Die liebe Polizei… 🏝️ Land und Leute auf der Dominikanischen Republik

Die Polizei in der Dominikanischen Republik – ein Thema, was wirklich sehr interessant ist und ab und zu kann man sogar ein wenig schmunzeln…

Ok, lasst mich mal die Zeit zurĂĽckdrehen – so ungefähr 15 Jahre, zu Zeiten meiner ersten Inselurlaube hier. Damals gab es eigentlich nur die „Policia National„, die einfach fĂĽr alles zuständig war; oder meinte es zu es sein zu mĂĽssen. Die Löhne waren zu dieser Zeit so gering, dass die lieben OrdnungshĂĽter keinen anderen Ausweg sahen(kannten), als die Bevölkerung abzuzocken – vor allem Autofahrer waren ständig die Leidtragenden.

Es kam sogar soweit, dass Polizisten zur Schulung mussten, um den Umgang mit Touristen zu lernen, denn diese brächten ja schliesslich Geld ins Land. Viele Polizisten aber sahen in Ihnen die beste und lohnenswerteste Einnahmequelle.

 

160x600_V1_DE

Es ging sogar soweit, dass man die Polizisten „mieten“ konnte, fĂĽr x-beliebige private Einsätze. In meiner Familie erzählt man sich immer wieder die Geschichte vom einen Bekannten (wer auch immer), der jeden Monat Unterhalt an seine Ex-Frau zahlen musste. Da sie aber kein Bankkonto hatte, musste er es ihr anscheinend immer in bar ĂĽbergeben.

Um dabei ganz sicher zu sein, mietete er sich fĂĽr jedes Treffen immer einen Polizisten, der einfach nur dastand und nichts machen musste. Seine Ex-Frau unterschrieb aber immer ohne Murren die Quittung. Ob dieser Polizist immer genau wusste, warum er ĂĽberhautpt da stand, ich glaube es nicht. FĂĽr ihn war es nur wichtig 300 – 500 Pesos (5-9 Euro) dafĂĽr zu bekommen.

Heute, über 15 Jahre später, hat sich natürlich vieles geändert. Die Dominikansiche Republik hat heute als Säulen die Policia Nacional, Touristenpolizei und Amet.

Die Policia National

hat heute den Hauptauftrag fĂĽr Ruhe und Ordnung im Land zu sorgen. Sie fahren eigentlich den ganzen Tag Streife und sind so eigentlch immer parat. Grundsätzlich haben sie aber wenig Befugniss ĂĽber den Strassenverkehr, Dennoch kann es aber schon mal vorkommen, dass sie vorallem in abgelegenden Teilen der Insel Kontrollen durchfĂĽhren – eigentlich „abzocken“ (oder versuchen es…) Ob ihr anhaltet? Da will ich keinen Tipp oder Empfehlung abgeben, nur soviel, wir halten da nie an, aber winken ihnen immer freundlich zu und fahren weiter.


Streife fahren und dabei es mit den Gesetzen selber nicht so genau nehmen…

Die Amet

das ist die eigentliche Verkehrspolizei – sie ist einfach ĂĽberall zu finden, an jeder grösseren Kreuzung und sehr oft auch auf Motorraedern. Und all das, was ihr so zu Hause in Deutschland oder der Schweiz nicht dĂĽrft, dĂĽrft ihr mittlerweise hier auch nicht mehr:

  • Anschnallpflicht
  • Handyverbot beim Fahren
  • nicht bei Rot ĂĽber die Ampel fahren
  • fĂĽr Motorräder Helmpflicht usw

Eigentlich sind sie recht nett und hilfsbereit, aber hier solltet ihr nach Aufforderung immer anhalten… Nur gut, dass dann ungefähr ab 20.00 Uhr die Strassen wieder „frei“ sind (in der Regel macht die AMET keine Kontrollen in der Nacht). Und ab dann liebe Freunde, ab dann könnt ihr wieder erleben, wie die Dominikaner bei rot ĂĽber die Ampel fahren oder auch viele andere komische Sachen machen…


Dei Touristenpolizei Cestur

wie der Name es schon sagt, sind sie für die Belange der Touristen zuständig. Ihr seht sie vorallem am Strand und sind für die Touristen die Ansprechpartner, sollte es irgenwelche Probleme geben:

  • Badetuchstreit – ruft die Cestur
  • Probleme mit illegalen Strandverkäufern – die Cestur regelt das
  • Abzoke in der Strandbar – die Cestur ist zu Stelle
    usw.

cestur.png


DarĂĽber hinaus gibt es noch eine spezielle Drogenpolizei – eine knallharte Truppe, die man hier immer wieder mal erleben kann. Beispielsweise, wenn sie nachts in einschlägig bekannten Diskotheken ihre Razzien veranstalten. Sie Sind mit Vorsicht zu geniessen, keiner muckt da gerne auf.


Und seit allerneustem soll es noch eine spezielle Polizei geben, die für ruhestörenden Lärm zuständig ist, zu laute Musik, etc. Ganz ehrlich? Ich habe die noch nie im Einsatz gesehen.

 

728x90_V2_DE


Hier habe ich euch noch einen Artikel ĂĽber die Polizei zum schmunzeln:


und hier gehts zu den weiteren Artikel von Land und Leute:

Quellen
Policia National
Amet
Cestur


Hasta luego.
mikeCee aka Captain Mike Sparrow the steemian of the caribbean

728x90_V2_DE.jpg

#dominicanrepublic #dominicanlifestyle #followmikeCee #success#santodomingo #liveyourdream #expat #dominikanischerepublik #clinica#hospital #leute #land #familie #essen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: